Januar 2021

Januar 2021 · 31. Januar 2021
Ich habe da so einen Hunger, aber ich kann nicht klar sagen auf was. Das ist kein Essenshunger. Obwohl ich ihn manchmal als Lust auf Schokolade interpretiere, zumindest am Abend. Wenn ich ihn tagsüber spüre, greife ich eher zum Smartphone und schaue, ob da eine Nachricht ist. Ich schaue öfter als gut ist bei Twitter rein. Vermutlich weil ich mich ablenken will. Aber die in meiner Timeline vorherrschenden Themen sind derzeit Rassismus und COVID19. Sättigend ist das nicht. Ich empfinde das...
Januar 2021 · 31. Januar 2021
In den letzten Tagen hat es viel geregnet und der Schnee ist getaut. Kein Wunder also, dass Bäche und Flüsse mehr Wasser als sonst führen und sogar über die Ufer traten. Besonders schlimm traf es Büdingen, doch auch der Rest der Wetterau hat sich in eine Seenlandschaft verwandelt. Bei uns im Dorf kam es zum Glück nicht ganz so schlimm, doch trotzdem sind Felder und der Fußballplatz überschwemmt. Enten baden im Wasser. Spargel "sticht" in See. Wir Menschen haben im Laufe der Zeit...
Januar 2021 · 30. Januar 2021
Foto: Petra Ihm-Fahle
Der südliche Rand meines Grundstücks wird von einer dichten Hecke begrenzt. In den letzten zwei Wochen, vor dem heftigen Schneefall, habe ich mich jeden Nachmittag über die auffälligen Vogellaute gewundert und nach intensiver Beobachtung festgestellt: Es sind Blaumeisen und Kohlmeisen, die dort in der Hecke gut geschützt den Winter verbracht haben. Es war auch der eine oder andere Kleiber dabei. Erste Gäste, nachdem wir so lange schon so gut wie keinen Besuch haben dürfen. Wissen die...
Januar 2021 · 29. Januar 2021
„So geht`s nicht weiter“, sagte eine gute Bekannte, als es den fünften Tag in Folge regnete und der Lockdown wieder einmal verschärft worden war. Eigentlich ist sie immer guter Dinge und gewinnt allem Unbill noch etwas Positives ab. So kaufte sie sich ein filigranes Städtepuzzle, in das sie sich stundenlang vertiefte. Im Vergleich zu vielen anderen geht es ihr wie mir während der Pandemie wirklich gut. Trotzdem ist meine Langmut allmählich etwas strapaziert. Manchmal habe ich das...
Januar 2021 · 28. Januar 2021
Screenshot R.H. Greve
Januar 2021 · 27. Januar 2021
Foto: Petra Ihm-Fahle (WZ 29.01.2002)
Heute ist der 27. Januar, der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Vor 75 Jahren wurde an diesem Tag das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Ein weiteres Mal wird Gedenken pandemiebedingt auf das Internet verlagert. Wenn ich an Auschwitz denke, gehört zu meinen ersten Gedanken Arno Lustiger. Es war 2002, ich war erst zwei Monate als Reporterin für die Wetterauer Zeitung unterwegs. Als Redner der Gedenkveranstaltung sollte Herr Lustiger auftreten, der als junger Mann...
Januar 2021 · 26. Januar 2021
Ursula Luise Link: Von der großen Krise ...
träumten in früheren Zeiten nicht wenige, ganz unterschiedlich politisch Kolorierte. Wie sehnten beispielsweise die Jünger von Marx, Engels und Lenin die Krise des Kapitalismus herbei. Auf dessen Trümmern sollte die neue, die bessere Welt erstehen! „Zerdeppern ist keine Lösung“, pflegte meine Tante Agathe stets zu sagen. Auch die Covid-Krise wird von einigen Zeitgenossen als eine Chance zum Neustart in Richtung einer besseren Welt verstanden. Für die meisten überwiegen wohl eher...
Januar 2021 · 25. Januar 2021
Dagmar Reichardt: Die Wand
Wenn mich jemand nach meinem Lieblingsbuch fragt, antworte ich immer sehr selbstverständlich: Die Wand. Von Marlen Haushofer. Lange bevor es den Film dazu gab, hatte mich dieses Buch über das Leben einer Frau, die durch eine plötzlich auftauchende, unsichtbare Wand von der Zivilisation abgeschnitten wird, in seinen Bann gezogen. – Ist es nicht gerade jetzt, als wären wir alle wie durch eine Wand voneinander getrennt?
Januar 2021 · 24. Januar 2021
„Hey“, sage ich und winke in die Kamera meines Handys. Auf dem Bildschirm erscheint meine Freundin, sie winkt zurück. Seit Corona läuft Freundschaft anders. Sich in der Realität zu treffen ist schwierig und wenn man sich dennoch traut ein Risiko. Einfach mal spontan zusammen einen Ausflug machen ist möglich, erfordert aber akribische Vorbereitungen. Masken und Handdesinfektionsmittel gehören zum Standardequipment. Im Sommer und Herbst haben wir uns real gesehen. Mit Abstand und unter...
Januar 2021 · 23. Januar 2021
Foto: Jacques1032 auf Pixabay
Es ist Montag. Ich habe kein Brot, kein Obst und keine Kaffeekapseln mehr. Also Jacke, Schuhe und Maske an und ab zum Kaufmann. Das lassen die Corona-Regeln ja zu. Ich stecke meine Nase aus der Haustür: Der Himmel ist bedeckt mit einem edlen Mausgrau, die Straße ist trocken, es weht ein leichter, kühler Januarwind. Für dieses Wetter bin ich gerüstet und steige in mein Auto. Es ist kaum Verkehr auf den Straßen, eine einsame Schneeflocke fällt auf meine Windschutzscheibe. Binnen kurzer...

Mehr anzeigen