· 

Valentina Dietrich: Licht

Foto: Valentina Dietrich
Foto: Valentina Dietrich

 

Die Flamme eines Grablichts flackert im Wind. Er lässt die letzten Blätter zu Boden fallen und die Menschen in ihren langen Mänteln frieren. Die bunten Gestecke stellen ein Hoffnungszeichen gegenüber dem grauen Himmel dar. Eine Hoffnung für einen langen Winter voller Trauer um einen Wegbegleiter. Wenn die Tage länger werden, wird es besser, sagt man. Dann kann man wieder lachen und fröhlich sein. Doch bis dahin muss man damit leben, dass ein Licht für immer erloschen ist.

 

An diesem Ewigkeitssonntag gedenken wir den Menschen, die wir verloren haben und all denen die Opfer der Pandemie wurden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara Künstler (Sonntag, 22 November 2020 16:40)

    Ja, vielen Dank für die einfühlsamen Zeilen. Gerade vorgestern ist meine allerletzte Freundin gestorben und ich konnte nicht bei ihr sein. Sie lebte in Düsseldorf, wo ich auch vor 32 Jahren herkam. Aber....im kommenden Jahr fahre ich sie besuchen, wenn sie auch nur irgendwo auf einer anoymen Wiese liegt. Aber ich bin dann trotzdem bei ihr.