· 

Valentina Dietrich: Novembermorgen

Foto: Valentina Dietrich
Foto: Valentina Dietrich

Es ist ein kalter Novembermorgen.

Die Welt ist grau und versinkt in Blättern sowie in den ansteigenden Coronazahlen.

Der Regen spült die Straßen sauber und die achtlos weggeworfenen Mund-Nasen-Masken in den Rinnstein.

Kälte treibt die Menschen nach drinnen vor Kamine und Heizungen, wo man das Lüften alle 20 Minuten vergisst.

Statt Brennholz wird Toilettenpapier eingelagert, bis der Ofen irgendwann ausgeht und man feststellen muss, dass man Toilettenpapier nicht essen kann.

Im Schein einer Kerze liest man die neuen Regeln zum Teil-Lockdown.

Allein - umgeben von Hamsterkäufen und sich stapelnden Einmalmasken.

Bis man merkt, dass Zeit im Kampf gegen das Virus viel wichtiger gewesen wäre.

Doch jetzt ist es soweit.

Es ist ein kalter Novembermorgen in einem dunkeln November.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0