· 

Sigrun Miller: Trauer um Clärchen

Foto: Petra Ihm-Fahle
Foto: Petra Ihm-Fahle

Wir sitzen in der hintersten Reihe der großen evangelischen Kirche in unserem kleinen Dorf. Links von mir meine große Tochter, rechts meine Schwester, auch mit Tochter. Die Reihe vor uns ist wegen Corona verschlossen. Jede zweite Reihe wurde wegen Corona mit einer kleinen Kette abgesperrt.

 

Trotz dieser Einschränkung ist die Kirche bis auf den letzten Platz besetzt, denn Clara war im Dorf wegen ihrer freundlichen Art, ihrer Hilfsbereitschaft und ihrer Liebenswürdigkeit bekannt und beliebt. Wie ein Lauffeuer ging die Nachricht von ihrem plötzlichen Ableben durch das Dorf: „Sie war doch noch so vital! Und sie war überhaupt nie krank! Aber vergesst nicht, der Verlust ihres Sohnes, darüber kam sie nicht hinweg!“

 

Alle Neuankömmlinge in der Kirche begaben sich zuerst nach vorne zum Altar, wo die Urne mit Claras Asche auf einem Podest stand, reich, geschmückt mit mehreren Bouquets leuchtender Herbstblumen. Daneben ein Gestell mit einem Portrait von Clara und einer großen Kerze, die ein weiches Licht auf ihr liebes, unvergessliches Gesicht sandte.

 

Es erklang das bekannte Lied: „So nimm denn meine Hände ..."  - und anschließend wurden die Glocken geläutet. Die Pfarrerin begann ihr Zeremoniell und informierte uns über Claras aufregende Lebensgeschichte. Es folgte der gemeinsame Weg zum vorbereiteten Grab an der Seite ihres geliebten, viel zu früh verstorbenen Sohnes.

 

Wir, meine Schwester, ich und unsere Töchter verabschiedeten uns von der trauernden Familie und begaben uns zu einem bekannten Café, um noch einmal über Clärchen zu sprechen, an sie zu denken und uns über die Vergangenheit mit ihr auszutauschen: „Die wunderschönen selbstgestrickten Socken, die von ihr zu Weihnachten an alle verschenkt wurden. Die köstlichen Kuchen, die sie zu Geburtstagsfeiern in unserer Familie beisteuerte und die vielen Körbchen voll mit Erdbeeren, die es in der entsprechenden Saison zum Marmeladekochen gab."

 

Ach, Clärchen, was wirst du uns fehlen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0